Logo Gärten der Götter - www.planetenpark.de
mars | venus | merkur | mond | sonne | erde | chiron | pluto | jupiter | saturn | uranus | neptun



zwölf gärten - ein park


ein buch | bestellung

aktuelles

eine reise: mondgarten

impressum

partner | links

weitere entwürfe

 


Mondgarten

Ein Spiralweg, ein schmaler Rasenpfad, führt durch diesen Garten.

Er ist von einer gemischten, undurchsichtigen Strauchpflanzung eingefasst: Weißblühende oder weißfruchtende Sträucher wie Duftjasmin, Felsenbirne, Deutzie, Schneebeere,

weiter

eingangstor
mondgarten

 

 

  english page
 
 

Kirschlorbeer und Traubenkirsche. Nahe am Eingang des Mondgartens stehen drei Kirschbäume. Sie sind unterpflanzt mit weiß- und blaublühenden Stauden und Zwiebelpflanzen: Glockenblumen, Hosta, Waldwindröschen und Frühlings-gedenkemein, Kaukasusvergißmeinicht, Japan-Anemone und Ballonblume, Milchstern, Herzblume und Sterndolde. Inmitten der Staudenpflanzungen stehen, etwas versteckt und

 

eingewachsen, Skulpturen aus weißem Marmor und Alabaster.

Der Spirale folgend erreicht man - gegen den Uhrzeigersinn laufend - in der Mitte einen Spiegelteich mit weißen Seerosen. Außerhalb der Spirale gibt es drei kleine, versteckte Nischen, von Sträuchern eingewachsene Bereiche mit wiederum je einem Spiegelteich, die zu Rückzug und Meditation einladen.

nach oben zurück

Das Eingangstor zum Mondgarten


nach oben zurück

 

 

 

 

mondgartenNeptungarten